Schokoladen-Cupcakes mit [salzig-süßem] Karamell-Popcorn-Topping und **Liebster-Award**

|

Am Wochenende waren wir seit langer Zeit wieder einmal im Kino. Ein richtig schönes, mit alten roten Polstersesseln, die leise knarzen, wenn man sich gemütlich hineinkuschelt, dunkelbraun vertäfelten Wänden und das Beste: einer alten Popcornmaschine am Eingang. Wirklich wunderbar. Denn sofort wenn man die Türe aufstößt, weht einem dieser süßliche, karamellige Duft von frisch gemachtem Popcorn entgegen. 



Natürlich konnten wir da nicht widerstehen und haben uns eine Tüte gekauft, die wir im Kinosaal dann zwischen unsere Sitze geklemmt haben. Ich weiß nicht, wie es euch beim Popcorn futtern geht, aber jedes Mal, wenn sich unsere Hände beim Griff in die Tüte berührt haben, musste ich schmunzeln. Sofort hatte ich Bilder von schnulzigen Teeniefilme im Kopf. Von schüchternen Annäherungsversuchen beim ersten Date und peinlichen Momenten, wenn der Nebensitzer die Gefühle nicht erwidert. Ein heimeliger Moment, gemütlich und schön. Am liebsten wäre ich nach dem Film gar nicht mehr aufgestanden und hätte mich noch ein Weilchen in den Sessel gekuschelt, mit einer riesengroßen Tüte Popcorn auf dem Schoß. (Leider hatte Flo nicht das Bedürfnis, also sind wir aufgstanden und gegangen...)


Zuhause hatte ich dann die Idee für dieses Rezept: Schokoladen-Cakepops mit Popcorn-Topping. Also sind wir am nächsten Tag hurtig in den Supermarkt geeilt und haben uns eine Tüte Popcorn-Mais für die Mikrowelle gekauft. 
Und während ich wie eine Geisteskranke vor der Mikrowelle gestanden habe und bei jedem Aufploppen des Popcorns begeistert aufgeschrien habe, konnte Flo meine Begeisterung für aufploppendes Popcorn wohl nicht ganz so teilen - zumindest habe ich sein abwechselndes Kopfschütteln und Seufzen so gedeutet. (Ja, es sind die kleinen Dinge des Lebens, die einem die größte Freude bereiten können.)


Den Teig für die Schoko-Cupcakes habe ich auch in diesem Rezept für den Schokokuchen mit frischen Sommerbeeren hier verwendet. Er ist extra schokoladig und lässt sicher super als Basis für alle möglichen Schokokuchen-Varianten verwenden. 
Das Popcorn habe ich kurz in Karamell mit einer Prise Meersalz geschwenkt, dann knuspert es schön beim Essen und ist wirklich sehr sehr lecker.
Aber hier kommt auch schon das Rezept: 


Das Rezept.

Schoko-Cupcakes mit salzig-süßem Karamell-Popcorn-Topping

(für etwa 48 Mini-Cupcakes oder 12 normale Cupcakes)

Für den Teig:   
300 g dunkle Schokolade (70% oder oder 80%) 
150 g Zucker 
5 Eier 
120 g Butter 
100 g Mehl 
1 gestr. TL Backpulver  
Kakaopulver und Butter für die Form

Für das Honig Karamell Popcorn mit Meersalz:
ca. 75 g frisches Popcorn 
(selber aus Maiskörnern im Topf oder im Popcornmaker oder 
mit Mikrowellenpopcorn herstellen)
2 EL flüssiger Honig
10 EL Zucker
Meersalz (Menge nach Geschmack) 
sowie ca 50 g weiße Schokolade zum Befestigen des Popcorns auf den Muffins

 
Zubereitung

Backofen auf circa 175 Grad vorheizen. 
Die Schokolade gemeinsam mit der Butter im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen.

Die Eier mit dem Zucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen, anschließend die geschmolzene Schokoladen-Butter-Mischung unterrühren.  
Als letztes das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Teigmasse heben.
Die Form mit der Butter einfetten, und mit dem Kakaopulver ausstreuen.  
Alles bei circa 175 Grad etwa 15 Minunten lang backen. Die Backzeit ist etwas abhängig von der Größe der Backform, die ihr für die Schokomuffins verwendet. Deshalb immer mit dem Holzstäbchen prüfen!
  
Für das Topping
Popcorn nach Packungsanweisung zubereiten.

Honig in eine hohe Pfanne oder einen Topf geben. Zucker zugeben. Auf mittlerer Hitze erwärmen, bis die Masse flüssig und schaumig wird und sich der Kristallzucker aufgelöst hat. Topf vom Herd nehmen und nach und nach das Popcorn unter den Karamell rühren.
Achtung! Der Karamell kann ganz schön heiß werden und man kann sich böse daran verbrennen! Je nach Geschmack kann mehr oder weniger Zucker und Honig verwendet werden.  

Das Karamell-Popcorn etwas abkühlen lassen (nicht zu lange, sonst wird der Karamell hart und die einzelnen Popcorn-Teilchen kleben aneinander). 
Währenddessen weiße Schokolade schmelzen und mit einem Teelöffel auf die Mini-Muffins tupfen. Anschließend zwei bis drei Popcorn auf jeden Muffin setzen und anschließend trocknen lassen. Die fertigen Cupcakes für eine Viertel Stunde in den Kühlschrank stellen und schön saftig und knackig servieren :) 



Und jetzt noch eine ganz andere (erfreuliche) Meldung. Flo und ich wurden nämlich für den ** Liebsten Award ** nominiert. (Vor Freude laut kreischend!) Und zwar von der lieben Sia von Sia's Soulfood! Vielen Dank liebe Sia! Wir haben uns sehr gefreut und beantworten deine Fragen sehr gerne.


Beim liebsten Award geht es darum, dass man ziemlich kleine Blogs nominiert und weiterempfiehlt um diese zu unterstützen. Dazu beantwortet man 11 Fragen von dem Blogger, der einen nominiert hat, stellt selbst 11 Fragen für die nächsten, und nominiert dann selbst 11 Blogs.
Die Regeln:
1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
2. Beantworte ihre 11 Fragen.
3. Nominiere 11 weitere Blogger.
4. Stelle nun 11 Fragen an diese Blogger.
5. Gib den Nominierten Bescheid, damit sie von der Nominierung erfahren
Sia hat uns diese 11 Fragen gestellt:

1. Seit wann betreibst Du deinen Blog?
Unseren Blog betreiben Flo und ich seit Anfang des Jahres, also gar nicht mal so lange :). 

2. Was ist Dein persönlicher Lieblingspost?
 Der Post zum schokoladigsten Schokoladenkuchen der Welt... ganz einfach weil es unser Lieblingsrezept ist. 

3. Was war Dein schönstes Blog-Erlebnis bisher?
Schöne Erlebnisse gibt es viele. Wir freuen uns ganz besonders über die vielen vielen lieben Kommentare und das tolle Feedback, das wir bislang für unser Blog erhalten haben. 
4. Was findest Du an Deinem Blog am schönsten?
Die schönen Fotos, die der liebe Flo so toll schießt... 
5. Welches ist Dein liebstes Back- oder Kochbuch?
 Ach, da gibt es ja so viele schöne. Toll finden wir etwa das Buch Zucker, Zimt und Liebe von
Virginia Horstmann
6. Was könntest Du täglich essen?
Schokolade (Madeleine), Thai-Curry (Flo)

7. Wie sieht es bei Dir in der Küche nach dem Kochen aus?
hämm... kein Kommentar ;) (Schlachtfeld und Chaos treffen es wohl am ehesten)
 
8. Welches ist Dein Lieblingsgericht?
 Thai-Curry mit frischen Zuckerschoten, Hähnchenbrust und grünem Curry. 

9. Was ist dein liebstes Dessert? 
Lauwarmer Schokokuchen mit flüssigem Kern. 

10. Wo findest du deine Inspiration?
Auf Reisen, in der bayerischen Heimat, in Omas Backbuch und Mamas Küche. 
11. Was denken Deine Familie und Deine Freunde über Deinen Blog?
Nur ein Wort: LIEBE. 
Und das sind die Blogs, die wir nominieren. (Zwar keine elf, aber dafür umso schöner ...)
Lili von inspiring green  
Gabriele von Lavenderpalm 
Johanna und Annalena von HeyFoodSister
 

Und hier sind unsere Fragen:

1. Seit wann betreibst Du deinen Blog?
2. Wie bist du darauf gekommen, zu bloggen?
3. Was ist dein persönlicher Lieblingspost?
4. Wo findest du deine Inspirationen?
5. Hast du einen Lieblingsblog? Wenn ja, welche/r ist das?
6. Was könntest du täglich essen?
7.Was ist besser: Sommer oder Winter?
8. Welches ist dein liebstes Back- oder Kochbuch?
9. Kochst oder Backst du lieber?
10. Drei Wörter: Was macht dich aus?
11.Was Wünschst du dir für die Zukunft?


Liebste Grüße, 
Madeleine und Flo.

Kommentare:

  1. Sehr lecker liebe Madeleine:-) Mach Dir nichts draus, dass es nicht geworden ist mit dem Kuscheln, Männer sind ja nicht sooo die Romantiker;-)
    Ich habe Euch für den Liebsten Blog Award nominiert:-) Ich hoffe Ihr freut Euch und macht mit:-) -> http://siasoulfood.blogspot.de/2014/08/mirabellen-streuseltaler-liebster-blog.html
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Sia! Danke danke danke! Wir haben uns natürlich sehr sehr sehr gefreut. (Waren im Urlaub und ich hatte Internetverbot, deshalb hat es so lange gedauert ;)). Selbstverständlich werden wir mitmachen!
      Liebste Grüße,
      Madeleine

      Löschen
  2. Die sehen aber lecker aus und eine tolle Idee mit dem Popcorn, habe ich so auch noch nie gesehen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi,
      vielen lieben Dank! Die schmecken auch wirklich lecker... :)
      Ich wünsch dir einen schönen Tag,
      viele Grüße, Madeleine

      Löschen
  3. Die sehen ja wirklich zum Anbeißen aus - total lecker!

    AntwortenLöschen