Fit in den Frühling, Teil13: Gesunde Zimtschnecken von und mit Sarahs Krisenherd

|

Ihr Lieben, heute wollen wir selbst gar nicht lange quatschen. Sondern einfach genießen: das Wetter, das Essen, den Guten-Morgen-Kaffee, die Liebe, die Bäume und Tierchen, die Landschaft, das Leben, ...

Und während wir einfach so dasitzen und genießen, überlassen wir lieber der bezaubernden Sarah vom Blog Sarahs Krisenherd das Wort. Sie verrät euch in unserer Fit in den Frühling-Aktion nämlich, welche Zutaten für sie den Frühling verkörpern und wie sie sich fit hält. Außerdem hat die Hamburgerin natürlich ein leckeres Soul- und Powerfood für euch im Gepäck. Mitgebracht hat sie gesunde Zimtschnecken. Gibbet ja nich? Gibbet wohl! Wie, das verrät Sarah euch nun selbst. 


Hallo liebe Leser vom Backstübchen Blog :)

ich bin Sarah, 28 Jahre, aus Hamburg und das Gesicht hinter dem Food Blog Sarahs Krisenherd. Seit mehr als drei Jahren verleihe ich meiner Leidenschaft für gutes Essen mit dem Blog mehr Ausdruck.
Ihr findet bei mir einfache Rezepte, die lecker schmecken und leicht nachzumachen sind. Dass es in meinem Krisenherd auch schon mal etwas drunter und drüber gehen, verrät euch wahrscheinlich schon der Name ;)

Da mir eine gesunde und ausgewogene Ernährung sehr wichtig ist, kam die Aktion „Fit in den Frühling“ wie gerufen. Mitgebracht habe ich euch heute eine etwas gesündere Version von Zimtschnecken, die auch noch am nächsten Tag supersaftig und lecker ist – sofern ihr noch etwas übrig lasst ;)


Das Rezept. 

Gesunde Zimtschnecken mit Quark

(Zutaten für 12 Zimtschnecken)

Für den Teig: 
225 g Dinkelmehl
1/2 Päckchen Backpulver
60 g Kokosblütenzucker
1 TL flüssiger Vanilleextrakt
1 Prise Salz
50 ml fettarme Milch
50 ml neutrales Öl
1 Ei (M)
125 g Magerquark 

Für die Füllung: 
300 g Magerquark
2 - 3 EL Zimt
6 EL Kokosblütenzucker 

Außerdem: 
eine runde Backform mit etwa 28 cm Durchmesser
Öl zum Einfetten der Form
Mehl zum Ausrollen des Teiges
ein Nudelholz
ein Schmiermesser oder ein Spatel 
ein scharfes Messer

Zubereitung

Für den Teig: Mehl, Backpulver, Kokosblütenzucker, Vanilleextrakt, Salz, Milch, Öl, Ei und Magerquark in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handrührers zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Für die Füllung: Magerquark in eine Schüssel geben und zusammen mit 2 bis 3 EL Zimt und 6 EL Kokosblütenzucker glatt rühren.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche mit einem Nudelholz zu einem Rechteck (30 cm x 40 cm) ausrollen. Anschließend den Zimtquark mithilfe eines Schmiermessers oder eines Spatels auf dem Teig verteilen. Dabei an der oberen Längsseite zwei Zentimeter Platz lassen.

Nun von der Längsseite her relativ eng zu einer Wurst aufrollen und mit einem scharfen Messer in zwölf Rollen bzw. Schnecken teilen.

Die runde Backform mit etwas Öl einfetten und die Schnecken in die Form setzen.

Den Ofen auf 200° Grad Ober- und Unterhitze stellen und die Zimtschnecken 20 bis 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Tipp: Am besten schmecken die Zimtschnecken, wenn sie noch warm sind. Abgedeckt halten sie sich einige Tage frisch.

Ich hoffe, mein Rezept hat euch gefallen! Wenn ja, klickt doch mal rüber auf meinen Blog Sarahs Krisenherd.

Vielen lieben Dank an Madeleine, dass ich hier im Backstübchen zu Gast sein durfte.

Alles Liebe,
Eure Sarah


Fünf Fragen an... Sarah von Sarahs Krisenherd


Auf deinem Blog schreibst du, dass du ein Fan von Smoothies bist. Welchen deiner Lieblings-Smoothies würdest du unseren Lesern als absoluten Power-Drink empfehlen?
Ja, das stimmt. Ich stehe total auf Smoothies. Ob als reine Erfrischung oder als kleines Frühstück – Smoothies stehen bei mir fast wöchentlich auf dem Speiseplan. Ein absoluter Power-Drink und einer meiner liebsten Smoothies ist eine Kombination aus Himbeere und Roter Bete! Ein Rezept dazu findet ihr auf meinem Blog [klick].

Welche Zutaten verkörpern für dich den Frühling?
Im Frühling freue ich mich auf eine Menge frischer Zutaten, auf die ich in der kalten Jahreszeit verzichten musste! Am meisten freue ich mich auf den Beginn der Spargelsaison. Davon kann ich nie genug bekommen.

Wenn du an den Frühling denkst, denkst du an... 
Wenn ich an den Frühling denke, kommen mir verschiedene Dinge in den Sinn. Blühende Bäume und Sträucher, frische Tulpen, leckeres saisonales Obst und Gemüse und die ersten Sonnenstrahlen nach dem Winter :)

Wie hältst du dich trotz ständigen Versuchungen aus der Küche fit? 
Zum einen versuche ich ein gesundes Maß für Versuchungen zu finden und nasche nicht jeden Tag und wenn dann mit Bedacht. Und zum anderen gehe ich aktuell drei Mal die Woche ins Fitnessstudio und tobe mich dort bei einem fordernden Kraftausdauer-Training aus.

Was ist dir wichtiger: Strandfigur oder gutes Essen? 
Ich denke, um eine gute Strandfigur zu haben, muss man nicht auf gutes Essen verzichten ;) Dabei versuche ich ein gesundes Maß zu halten. Damit es dieses Jahr was mit der Strandfigur wird, helfe ich noch ein wenig mit Sport nach.


Wir sagen: Vielen Dank liebe Sarah für den heutigen Post und deine Inspirationen! Ihr wollt mehr von Sarah und ihren Rezepten? Dann schaut auf ihrem Blog Sarahs Krisenherd vorbei. 

Habt einen tollen Tag, 

Eure Madeleine & euer Flo. 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Madeleine und lieber Flo, danke, dass ich bei eurer tollen Aktion dabei sein durfte.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Rezept. Sieht sehr lecker aus :)
    Liebe Grüße, Liv

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Rezept. Sieht sehr lecker aus :)
    Liebe Grüße, Liv

    AntwortenLöschen